freiraum-leipzig

„Durch körperliche Training und Entspannung -  hin zur seelischen Entspannung.“

Wir haben den Erzieher und Kletterer Michael Stark befragt, worauf beim Klettern mit Kindern bis zu 6 Jahren zu achten ist.

--> mehr findet Ihr hier. http://www.klettern.de/besser-klettern/besser-klettern/interview-tipps-klettern-mit-u6-kids.1566160.5.htm#1

schaut mal rein! Gern gebe ich Euch und Euren Kindern einen Einstiegskurs, damit Ihr Euch sicher in der Halle und an der Wand bewegen könnt. Ich zeige Euch kleine Tricks und Kniffe beim Klettern. Wenn Ihr also Lust habt meldet Euch bei mir!


Rückenschmerzen - Hilfe durch Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

-> -> JETZT NEU - Pilates - Pimp YOUR Body

Entspannung gegen den Schmerz

Schmerzhafte Empfindungen wie Rückenschmerzen lösen im Körper Stressreaktionen aus. Entspannungstechniken wirken Stress entgegen. Sie haben daher innerhalb der Schmerzbehandlung einen hohen Stellenwert. Entspannungsmethoden sind eine gute Möglichkeit, um den Schmerz psychologisch zu lindern oder bei ausdauerndem Training sogar vorzubeugen.

Für Rückenschmerzen gilt das ganz besonders: Durch den Schmerz nehmen die Betroffenen eine Schonhaltung ein, die neue schmerzhafte Verspannungen auslöst - ein Teufelskreis, der sich aber mithilfe von Entspannungstechniken durchbrechen lässt. Entspannungsübungen sind damit besonders für Schmerzpatienten geeignet, die unter starken Verspannungen, Stressbelastungen und vegetativen Störungen leiden.

Die verschiedenen Entspannungstechniken basieren auf der Erkenntnis, dass (Rücken-)Schmerzen mit bestimmten körperlichen Reaktionen wie angespannten Muskeln und beschleunigtem Herzschlag gekoppelt sind. Wenn man diese Faktoren mithilfe von Entspannung beeinflusst, lässt sich auch der Schmerz regulieren. Außerdem lernen die Patienten, Spannungszustände im Körper besser wahrzunehmen und äußere Auslöser für die Anspannung zu erkennen und zu vermeiden. Sie erleben auch, dass sie dem Schmerz nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern selbst etwas gegen ihn tun können (verbessertes Selbstmanagement). Das Gefühl von Ruhe und Wohlbefinden kann auch auf der gedanklichen Ebene ungünstigen Mustern entgegen wirken, die bei Rückenschmerz häufig bestehen.

Bei akuten, starken Rückenschmerzen sind Entspannungstechniken allerdings nur eingeschränkt einsetzbar. Sie lindern oder beugen vor allem chronischen Schmerzen vor. Häufig werden sie nicht isoliert, sondern in Kombination mit Techniken aus der kognitiven Verhaltenstherapie eingesetzt.
Progressive Muskelrelaxation (PMR)

Eine der wichtigsten Entspannungstechniken ist die progressive Muskelrelaxation (PMR), die der Harvard-Wissenschaftler Edmund Jacobson in den 1920er-Jahren entwickelt hat. Bei dem Verfahren spannt der Übende bewusst bestimmte Muskeln im Körper nach einer vorgegebenen Reihenfolge für fünf bis sieben Sekunden an. Dabei konzentriert er sich bewusst auf das Gefühl der Anspannung. Nach dem Lockerlassen breitet sich ein tiefes Gefühl der Entspannung aus, das der Übende für weitere 20 bis 30 Sekunden intensiv wahrnimmt. So wird überdies die Fähigkeit geschärft, Spannung und Entspannung bewusst zu spüren.

Anfangs braucht der Übende bei dieser Entspannungstechnik etwa eine halbe Stunde, bis er den gesamten Körper durchgearbeitet hat. Nach zwei bis vier Wochen können Geübtere das Verfahren abkürzen, indem sie gleichzeitig mit mehreren Muskelgruppen arbeiten. Im Regelfall kann sich ein Patient nach sechs bis sieben Wochen Training schnell und tief entspannen.

Der Vorteil dieser Entspannungstechnik ist, dass sie leicht zu erlernen ist, vergleichsweise schnell Erfolgserlebnisse liefert und Geübte sie in jeder Situation anwenden können. Die Effektivität der PMR bei chronischem Schmerz ist gut empirisch belegt, wobei dies für Kopfschmerz klarer nachgewiesen werden konnte als für Rückenschmerz.

Jetzt neu: Ihr könnt jetzt auch bei mir Pilatesübungen erlernen und Euch damit fithalten.

Seid lieb gegrüßt Ihre  Jenny Berger